Ein Weihnachtsgeschenk für ein glücklicheres Leben

Glücksglas

Zu Weihnachten finden wir überall schön geschmückte Gläser mit Leckereien. Egal ob Leberwurst, Senf oder Marmelade: Selbstgemachtes lauert auf jedem Weihnachtsmarkt und wird gerne verschenkt.

Doch wie wäre es dieses Jahr mal mit einer ganz besonderen Art von Marmeladenglas-Geschenk? Entweder für andere oder als Geschenk für sich selbst.

Man braucht dazu nur ein leeres Marmeladenglas, das man schön verziert. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und eine kleine Anleitung für den zu Beschenkenden, was er denn nun mit diesem leeren Glas machen soll.

Vielleicht fragst auch du dich jetzt, was das Ganze soll, daher hier die Anleitung.

Das Glücksglas

Nehme dir jeden Abend ein paar Minuten Zeit und schreibe deine schönste Erinnerungen vom Tag auf kleine Zettel. Nimm die Zettel, falte sie und werfe sie in das Marmeladenglas.

Was du auf deinen Zettel schreibst muss nichts super mega fantastisches sein, denn es passiert ja auch nicht jeden Tag etwas super mega fantastisches.

Es kann auch einfach eine kleine Freude sein. Zum Beispiel ein leckeres Essen, Sonnenstrahlen die ins Gesicht scheinen, ein nettes Gespräch, eine nette Begegnung, etwas das man auf der Arbeit oder zu Hause geleistet hat, ganz egal.

Wenn du einmal traurig bist, nimm dir ein paar Minuten und lese dir all die Zettel mit deinen schönen Erinnerungen durch. Vielleicht bekommst du einen anderen Blickwinkel auf dein Leben. So schlecht ist es gar nicht. Es gibt viele tolle Dinge in deinem Leben. Vielleicht kommen die auch Ideen was du mal wieder machen könntest, was dir Spaß macht und du schon total vergessen hattest.

Als Alternative: Die digitale Version

Wem das Glücksglas zu „analog“ ist und wer eh immer sein Handy dabei hat, kann das ganze auch am Handy machen. Dafür eignet sich z.B. die App „Jar of Awesome“. Die App hat den Vorteil, dass man den Erinnerungen direkt Bilder beifügen kann. Außerdem kann man einstellen, dass man täglich daran erinnert wird einen neuen Eintrag zu erstellen.

Hinzu kommt eine weitere tolle Funktion: Die App zeigt dem Nutzer auf Wunsch jeden Tag eine schöne Erinnerung aus der Vergangenheit, so dass man von alleine an die schönen Momente erinnert wird.

Wie ihr es schafft, dass selbst eine eigentlich negative Situation positiv erscheint erfahrt ihr hier.

Das Glücksglas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.